Shinwa Taiko - Japanisches Trommeln mit Leib und Seele

"Shinwa" bedeutet Freundschaft.  Wir verstehen uns als partner- schaftliche Gemeinschaft, die ein Ziel hat: Wadaiko – die großen (Tai) japanischen (Wa) Trommeln (Ko) – als Gruppe zu üben und zu spielen. Im Mittelpunkt stehen die Proben an den Taikostücken und das Arbeiten an der Präzision bei Bewegung und Schlagtechniken.
 

Einige von uns haben schon mehrjährige und intensive Taiko-Erfahrungen, andere haben gerade erst angefangen.  So entsteht Neues aus dem gemeinsamen Üben, den "Projekten" (Auftritte, Reisen,...) und dem Weitergeben der Fähigkeiten der Fortgeschritteren.
Die "Jüngeren" in der Gruppe sind bereit sich einzusetzen, sich zu engagieren und von den Erfahrungen der "Älteren" zu lernen. Letztere haben die Verpflichtung, Ihre Erfahrung und ihr Wissen weiterzugeben, dafür hat ihr Wort mehr Gewicht.
Wadaiko fordert nicht nur den Körper und die Ausdauer. Die "Seele" – die eigene wie die der Gruppe – ist für uns ebenso wichtig und ausschlaggebend für die Qualität des Taiko-Spiels.

Shinwa Taiko entstand Ende 2015 aus der Augsburger Taikogruppe "Hanabi Daiko" mit der Patrizia Bradley-Sorgenfrei  2010 das japanische Trommein nach Augsburg gebracht hat.

Ein Höhepunkt war sicher die Reise nach Japan im Sommer 2014 und der Besuch von Sadogashima, dem Lebensmittelpunkt der Gruppe Kodo.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© shinwa-taiko.de